NV7 System


Das NVELOPE®-Trägersystem für Kassetten


Fassadenbekleidungen mit verdeckt liegender Befestigung liegen mit ihrer wertigen Optik in der modernen Architektur im Trend. Auch für die nicht sichtbare Befestigung von Kassetten hält das NVELOPE-System eine leistungsstarke Lösung bereit: NV7 für Kassetten aus Alu-Verbundmaterialien (ACM), Zink und Aluminium.

Systemdetails im Überblick

Charakteristische Merkmale

  • NV7 ist das NVELOPE-System für verdeckt befestigte Kassetten aus Alu-Verbundmaterialien (ACM), Zink und Aluminium.
  • Das Einhängen und die Sicherung von NV7 erfolgt mithilfe spezieller vertikaler Tragprofile, die eine verdeckt liegende Befestigung unterstützen.
  • NVELOPE-Konsolen für Gleitpunkte nehmen Windlasten zuverlässig auf und unterstützen damit die witterungsbedingte thermische Ausdehnung.
  • NVELOPE-Konsolen für Festpunkte nehmen die vertikalen Eigenlasten der Fassadenbekleidung dauerhaft sicher auf.
  • Für qualitativ hochwertige Ergebnisse wird der Abstand zwischen den einzelnen NVELOPE-Konsolen in Abhängigkeit von den konkreten Gegebenheiten – den spezifischen Abmessungen, dem Gewicht der Fassadenbekleidung sowie den örtlichen Windlasten – festgelegt.

Material

Die Materialwahl für die Unterkonstruktion einer vorgehängten hinterlüfteten Fas­sade ist von herausragender Bedeutung. Neben ihrem enormen Einfluss auf die ingenieurtechni­sche Sicherheit wirkt sie sich maßgeblich auf das Wärmeverhalten der gesamten vorgehängten hinterlüfteten Fassade aus.

Aluminium

  • Als das weltweit am zweithäufigsten verwendete Metall verfügt Aluminium über eine äußerst verlässliche und gut definierte Lieferkette.
  • Sein niedriges Gewicht bei gleichzeitig höchster Festigkeit sowie die Möglichkeit zum unkomplizierten Zuschnitt vor Ort bzw. in einem Produktionsbetrieb machen Aluminium zudem zu einem idealen Material für die Herstellung leistungsstarker Unterkonstruktionen für vorgehängte hinterlüftete Fassaden.
  • Von Natur aus korrosionsbeständig, lassen sich die positiven Eigenschaften von Aluminium durch ergänzende Behandlungen – auch eine Eloxierung – optimieren. Die Brandschutzklassifizierung (Euroklasse A1) bleibt dabei uneingeschränkt erhalten.
  • Für NVELOPE-Systeme von SFS kommt ausschließlich die hochwertige Legierung 6005 T6 zum Einsatz. Sie zeichnet sich durch höchste Festigkeit und Materialqualität aus und hebt sich damit von anderen gängigen Aluminiumlegierungen ab.

Edelstahl

  • NVELOPE-Konsolen aus Edelstahl A4 werden von SFS ausschließlich aus der hochwertigen Legierung 316 hergestellt. Selbst in Meeresnähe oder schadstoffbelasteten Umgebungen zeichnet sich diese durch ihre herausragende Korrosionsbeständigkeit aus.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit zählt zu den Schlüsselfaktoren der zeitgemäßen Gebäudekonzeption. Das macht die Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Partnern, bei denen auf ein nachhaltigkeitsorientiertes Supply Chain Management und nachvollziehbare Lieferketten Verlass ist, besonders wichtig. Bei SFS:
  • setzen wir in unserer Produktion ausschließlich vollständig recyclingfähiges Aluminium ein,
  • verwenden wir eine Legierung, die zu 100 % aus wiedereingeschmolzenem Material besteht,
  • heben wir uns damit deutlich von zahlreichen Unterkonstruktionsherstellern ab, deren Legierung 6063 zu lediglich 40 % aus Recyclingmaterialien besteht,
  • reduzieren wir den CO2-Fußabdruck allein durch Einsatz des Extrusionsverfahrens auf gerade einmal 0,35-0,5 kg CO2 pro kg Aluminium.

Optionen

  • Die bewährte SFS Technologie erlaubt die gezielte Optimierung von Projekten sowohl unter Kostenaspekten als auch hinsichtlich der unterschiedlichen technischen Qualitäten. Für Anwendungsfälle, die besonders geringe bzw. hohe thermische Leistungskennwerte erforderlich machen, bieten Thermische Lösungen von SFS durch Verwendung von Edelstahl-A4-Wandhaltern, in Verbindung mit hochwertigen Thermo-Stop-Elementen, auf Wunsch die Möglichkeit einer optimalen Anpassung an die Anforderungen Ihres Projekts.
  • NVELOPE-Konsolen ermöglichen die äußerst präzise Justierung in vertikaler und horizontaler Richtung.
  • Auch die standardmäßige Verwendung grüner Isolatoren aus hartem Polypropylen ist optional möglich. Wetterschutzinstallationen profitieren hier von den äußerst geringen Wärmeleitwerten und der stark reduzierten Anzahl an Wärmebrücken.

Relevante  Downloads

Laden
Laden
Close now